Dr.-Gessler-Straße 29, 93051 Regensburg +49-941-280 720

Businessfrauen spenden an Förderverein St. Leonhard

Über 1.500 Euro waren bei einem Netzwerktreffen von Geschäftsfrauen aus Regensburg und Umgebung gesammelt worden: Jetzt ging das Geld an den Kinderund Jugendförderverein St. Leonhard, der damit Kinder und Jugendliche unterstützt.

Regensburg. Zusammen haben sie selbst sechs erwachsene Kinder: Die Regensburger Unternehmerinnen Sabine Frimberger-Maier, Inhaberin von Frimberger Personalleasing, und Tanja Perottoni, Inhaberin von Jandira – Mein schöner Körper, sind seit fast einem Jahr Mitglieder im Kinder- und Jugendförderverein St. Leonhard, der gezielt einzelne Kinder und Jugendliche oder Projekte des sozialpädagogischen Zentrums St. Leonhard in Regensburg unterstützt. Dies geschieht einmal über die Mitgliedsbeiträge, zum anderen über Spendengelder. „Wenn es einem selbst gut geht, sollte man anderen etwas weitergeben“, sagt die vierfache Mutter Sabine Frimberger-Maier. Am Kinder- und Jugendförderverein St. Leonhard schätzt sie besonders, „dass man genau weiß, für wen das Geld verwendet wird“.

Geld bei Weihnachtsfeier gesammelt

Frimberger-Maier hat im vergangenen Jahr den sogenannten „Ladies Lunch“ in Regensburg ins Leben gerufen und das Konzept bereits in weiteren exklusiven Netzwerkveranstaltungen für Frauen fortgesetzt. Für die „Ladies Weihnachtsfeier“, welche im Dezember im Restaurant Schwögler in Bad Abbach stattfand, kam ihr die Idee, Geld für die Kinder von St. Leonhard zu sammeln. Mitorganisatorin Perottoni musste davon nicht erst überzeugt werden. „Ich finde es toll, wenn wir Menschen unterstützen können, dass wir dann erst einmal in der Region anfangen“, begründet Perottoni ihr Engagement für den Förderverein.

So gingen der Großteil des Eintrittspreises zur Ladies Weihnachtsfeier, an welcher rund 60 Businessfrauen aus Regensburg und Umgebung teilnahmen, sowie der Einsatz für eine Verlosung bei dem Event in einen großen Topf: Etwas mehr als 1.500 Euro kamen auf diese Weise zusammen. Heute nun konnte der Betrag an Peter Trepnau, dem 1. Vorsitzenden des Kinder- und Jugendfördervereins St. Leonhard, übergeben werden.

25.000 Euro allein in 2012

Laut Trepnau hat der Verein allein im vergangenen Jahr rund 25.000 Euro für die Kinder und Jugendlichen des sozialpädagogischen Zentrums St. Leonhard aufgebracht. Den Kindern und Jugendlichen, die meist aus schwierigen familiären Verhältnissen stammen, konnten damit beispielsweise Therapien oder Ferienfreizeiten ermöglicht werden. „Ich finde es klasse, dass wir immer wieder auch Spenden von Mitgliedern bekommen, die die Kinder sowieso schon über ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen“, bedankte sich Trepnau bei Frimberger-Maier und Perottoni.

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung. Um auf Ihr Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben.


X
KONTAKT